Die Folgen des Coronavirus stellen uns derzeit alle auf eine harte Geduldsprobe, und zur Stärkung des Durchhaltevermögens sind zwischenzeitliche Lichtblicke überaus hilfreich. Seien es die vielen privaten Lichtblicke oder auch die aktuellen Lichtblicke in den Portfolios geduldiger Investoren. Zumindest die gestrige überaus positive Entwicklung an den Finanzmärkten war u.a. mit dem größten Tagesplus seit 1933 im US-Leitindex „Dow Jones“ eine temporäre Belohnung, deren Nachhaltigkeit allerdings noch mit diversen Fragezeichen versehen ist.


weiterlesen...

Gold gehört in jedes Portfolio

Montag, 30. November 2020

weiterlesen...

Modern Monetary Theory - Die Folgen der geldpolitischen Bazooka

Mittwoch, 25. November 2020

Die Fiskal- und Geldpolitik der vergangenen Monate folgt Ideen, die in engem Zusammenhang mit der Modern Monetary Theory (MMT) stehen. Vor der Corona-Krise hatte diese zahlreiche Kritiker auf den Plan gerufen. Mittlerweile richtet sich die Kritik allerdings vor allem gegen die Lockdown-Maßnahmen ab. Andreas Schyra, Vorstandsmitglied beim Vermögensverwalter PVV, ordnet das Vorgehen von Politik und Notenbanken ein.

weiterlesen...

Optimieren Sie Ihre Steuerbelastung!

Dienstag, 17. November 2020

Bereits seit ihrer Gründung vor mehr als 15 Jahren hat es sich die PVV AG zur Aufgabe gemacht, über den Tellerrand der Kapitalanlage in Wertpapieren weit hinauszublicken. Ziel ist es, Lösungen für sämtliche Fragen rund um das Vermögen der Kunden zu bieten. Dazu gehört auch eine mögliche Optimierung der steuerlichen Guthaben (sog. Verrechnungstöpfe), die wir jeweils zum Ende eines Kalenderjahres bei unseren Anlageentscheidungen berücksichtigen. Weil wir aus mehreren Kundengesprächen wissen, dass diese Möglichkeit von Banken häufig nicht genutzt wird, haben wir Ihnen weiter unten aufgeschrieben, worum es dabei genau geht.

A propos Banken: Etliche Institute haben in den vergangenen Wochen ihre Kunden schriftlich über, zum Teil deutliche, Erhöhungen der Abwicklungspreise informiert. Dabei sind nicht nur die Kontoführungsgebühren betroffen, sondern häufig auch die Kosten für die Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren. Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, unsere Kooperationsbanken davon zu überzeugen, ihre Preise unverändert günstig zu belassen. Möglicherweise ein zusätzliches Argument, über eine Veränderung nachzudenken.

Nun aber, wie versprochen, zu unseren Erläuterungen, hinsichtlich der möglichen Optimierung Ihrer Steuerbelastung:

Bis zum 15.12.2020 haben Sie noch Zeit, sich bei Ihrer Bank eine Verlustbescheinigung für Ihr Depot bzw. über Ihre Verlustverrechnungstöpfe (Verluste Aktien/ Verluste Sonstige) ausstellen zu lassen. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie bei mehreren Banken Depots führen. Die Verlustbescheinigung ermöglicht es Ihnen, im Rahmen Ihrer Steuererklärung bankenübergreifend im Kalenderjahr aufgelaufene Verluste mit Gewinnen zu verrechnen.

Gerne prüfen wir für Sie Möglichkeiten einer Optimierung Ihrer individuellen Steuertöpfe auch bei Ihren anderen Banken. Hierfür benötigen wir lediglich Ihren Depotauszug und eine Übersicht zu Ihren Steuertöpfen.

Darüber hinaus kümmern wir uns ohnehin um die Steuertöpfe der Depots, welche von uns verwaltet werden. Ihr Betreuer hat dafür den Stand Ihres Steuertopfes zum Jahresende im Blick. Im Bedarfsfall greift er aktiv bis zum 31.12.2020 steueroptimierend ein oder kommt auf Sie zu, um das Vorgehen zu besprechen.

Ein Beispiel: Ist Ihr Steuertopf durch realisierte Kursgewinne, Zinsen, oder Dividenden gut gefüllt,werden ggf. vorhandene Verluste durch Verkäufe realisiert. Mit diesem Vorgehen wird die im Kalenderjahr abgeführte Abgeltungsteuer quasi als „Guthaben“ wieder für Sie abgerufen.

Bei Fragen kontaktieren Sie einfach Ihren Betreuer bei uns.

Mit freundlichen Grüßen aus der Villa Bredeney!

Ihre PVV AG

Wasserstoff-Aktien: Warum der Überflieger-Sektor nicht nur bloßer Zock ist

Donnerstag, 10. September 2020

Unser Vorstandsmitglied, Dr. Andreas Schyra, beleuchtet den historischen Umbruch im Energiesektor. Von politischer Seite wird massiv auf Wasserstoff gesetzt. Das befeuert den ohnehin bei Investoren beliebten Megatrend. Anlegern ergibt sich dadurch mehr als die bloße Chance auf Spekulation.

weiterlesen...

Interview mit Businesstalk-Kudamm

Montag, 24. August 2020

Unser Vorstandsmitglied, Dr. Andreas Schyra, spricht im Interview mit "Businesstalk-Kudamm" über Vermögensverwaltung in der Krise und die langfristigen Auswirkungen der Pandemie auf Investmentdepots.

weiterlesen...

Citywire-Roundtable Teil 4

Montag, 24. August 2020

Im vierten Video zum Top-50-Roundtable von Citywire thematisiert unser Vorstandsmitglied, Dr. Andreas Schyra, mit drei weiteren Vermögensverwaltern die Kundenreaktionen auf den Abverkauf im März

Anschauen...

Citywire-Roundtable Teil 3

Montag, 24. August 2020

Im dritten Video des Citywire Top-50-Roundtable zur Asset-Allokation diskutieren vier Vermögensverwalter, ob es angesichts der Niedrigzinsen Alternativen zu Anleihen gibt. Für die PVV AG durfte Herr Dr. Schyra an der Gesprächsrunde teilnehmen.

Anschauen...

Citywire-Roundtable Teil 2

Montag, 24. August 2020

Im zweiten Video des Citywire Top-50-Roundtables zur Asset-Allokation diskutiert unser Vorstandsmitglied, Dr. Andreas Schyra, gemeinsam mit drei weiteren Vermögensverwaltern welche Sektoren von der Erholung profitieren und welche in der Krise stecken.

Anschauen...

Citywire-Roundtables

Montag, 10. August 2020

Im ersten von sechs Video-Ausschnitten eines Citywire-Roundtables gehen vier Vermögensverwalter darauf ein, wie sie den Börseneinbruch im März erlebten. Für die PVV AG durfte Herr Dr. Schyra teilnehmen.

anschauen...

Weitere Ausschnitte folgenden in den nächsten Wochen.

Sachwerte-Inflation geht weiter - und bietet erneut Chancen für Anleger

Freitag, 24. Juli 2020

Seit Jahren dreht sich alles um die Inflation. Doch trotz Nullzinsen und Geldschwemme steigen die Preise nur langsam - zumindest im Warenkorb der Verbraucher. Dahingegen verteuern sich vor allem Sachwerte. Das bringt neue Chancen für Anleger.

Den aktuellen Artikel von unserem Vorstand und FOCUS-Online-Experten Dr. Andreas Schyra können Sie hier lesen...

aktueller Sonderkommentar zu dem Thema: Versicherungen

Mittwoch, 22. Juli 2020

In den vergangenen Tagen war in den großen Tageszeitungen von Problemen bei deutschen Lebensversicherern zu lesen. Der Focus schrieb: „Mehrere Anbieter vor dem Aus. Studie zeigt schlimme Lage bei Lebensversicherungen!“ und die Bild schloss sich in der gewohnt populistischen Art an und titelte: „Lebensversicherer wackeln“.

Es wird darüber berichtet, dass namhafte Versicherungen eine zu geringe Zahlungsfähigkeit haben und jede vierte Versicherung von der Pleite bedroht ist.

Nach den sehr starken Rückgängen an den Börsen durch die Corona-Krise und dem kürzlichen Wirecard Skandal, beunruhigen diese Schlagzeilen umso mehr.

Für knapp 80% der Deutschen ist Sicherheit bei der Altersvorsorge das oberste Gebot. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich regelmäßig mit dem Thema Altersvorsorge zu beschäftigen. Mittels der neuen Medien gelingt es, jederzeit auf den aktuellen Depotbestand zu schauen. Push Nachrichten auf das Smartphone versorgen Interessierte mehrmals täglich mit den neusten Informationen in der Welt. Aber wie häufig werden Versicherungsverträge kontrolliert? Ist der Versicherungsschutz ausreichend? Welche Versicherung ist nötig und welche nicht? Ist die Versicherungsgesellschaft solvent oder besteht ein Ausfallrisiko? Und was passiert überhaupt mit Lebensversicherungsverträgen, wenn die Versicherungsgesellschaft Insolvenz beantragt?

All diese Fragen sind Bestandteil der ganzheitlichen Vermögensplanung. Unsere Certified Financial Planner, Herr Christian van Heynsbergen und Herr Michael Blankennagel, begleiten Sie gerne bei der Vermögensplanung. Denn: „Finanzplanung ist Lebensplanung“.

Weiterlesen ...

PVV Monatskommentar Juni 2020

Dienstag, 09. Juni 2020

Regelmäßig fasst unser Portfoliomanager, Stephan Kempa, seine Sicht der Dinge in einem Marktkommentar zusammen. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen.

Sofern Sie unseren Marktkommentar zukünftig regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, reicht eine kurze Information an Herrn Kempa unter seiner Mail-Anschrift: stephan.kempa@pvv-ag.de

Eurokrise liefert Vorlage für die Corona-Krise

Donnerstag, 04. Juni 2020

Üblicherweise hat die Vergangenheit nur eine geringe Prognosekraft für die Zukunft. Die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen in Folge der Covid-19-Krise lassen jedoch vermuten, dass die weiteren Ereignisse ähnlich wie in der Eurokrise verlaufen könnten – nur drastischer, glaubt Andreas Schyra, Vorstand der Vermögensverwaltung PVV und Dozent an der FOM Hochschule Essen.

weiterlesen...

Günstige Refinanzierung als positives Rahmenwerk für Staat und Investoren

Mittwoch, 27. Mai 2020

Der Günstige Zins, als Preis des Geldes, und die zusätzliche Nachfrage der Notenbanken beeinflussen die Bewertung von Anlagewerten. Diese Tendenz der Vergangenheit bildet sich bereits erneut heraus. Analog zu privaten Investoren, kann ein Staatsfonds davon maßgeblich profitieren.

weiterlesen...

Deutsche Bürokraten müssen aufwachen: Ein Staatsfonds ist der Weg aus der Coronavirus-Krise

Dienstag, 19. Mai 2020

Der wirtschaftliche Shutdown in Folge der Corona-Krise bringt diverse wirtschaftliche Herausforderungen mit sich. Ein deutscher Staatsfonds könnte das Mittel der Wahl sein, um Lösungen zu finden - Lösungen, die der gesamten Bevölkerung dienen.

weiterlesen...

Ein Staatsfonds zur Verringerung gesamtgesellschaftlicher Probleme

Dienstag, 19. Mai 2020

Die Verringerung der Leistungsfähigkeit durch die COVID-19 Pandemie ist gravierend. Dennoch sollte dies nicht dazu führen, den Fokus auf langfristige Chancen zu verlieren. Nachfolgend erfahren Sie, wie ein Staatsfonds zur Behebung gesamtgesellschaftlicher Probleme beitragen kann.

weiterlesen...

Die Folgen der COVID-19-Pandemie übersteigen die der Eurokrise

Dienstag, 19. Mai 2020

Weltweit wachsen die wirtschaftlichen Herausforderungen durch den Corona-Lockdown und es werden Maßnahmen zur Krisenbekämpfung getroffen. Im Folgenden werden Vergleiche der aktuellen Problemstellungen mit den Ausmaßen der Eurokrise gezogen und Handlungsmöglichkeiten abgeleitet.

weiterlesen...

Ein Appell zur Gründung eines deutschen Staatsfonds

Dienstag, 05. Mai 2020

Die aktuelle COVID-19 Krise birgt trotz ihrer gesundheitlichen, menschlichen und insbesondere wirtschaftlichen Herausforderungen langfristige Chancen, um den bereits zuvor bestehenden gesamtgesellschaftlichen Problemstellungen der Bundesrepublik Deutschland perspektivisch und strategisch zu begegnen. Herr Dr. Schyra beleuchtet, wie die zielgerichtete, langfristige Beteiligung eines Staatsfonds an deutschen Unternehmen eine sinnvolle Ergänzung zu den bisherigen wirtschaftlichen Rettungsmaßnahmen sein kann.

weiterlesen...

Gründung eines deutschen Staatsfonds - warum jetzt die Zeit dafür gekommen ist

Mittwoch, 22. April 2020

Die COVID-19 Krise bringt diverse Herausforderungen mit sich. In seiner aktuellen Kolumne befasst sich unser Vorstandsmitglied, Herr Dr. Schyra, mit der Gründung eines deutschen Staatsfonds, um zumindest ausgewählte finanzielle Probleme zu beheben und langfristig positive Effekte zu schaffen.

weiterlesen...

PVV Sonderkommentar zur aktuellen Börsenentwicklung vom 25.03.2020

Mittwoch, 25. März 2020

Die Folgen des Coronavirus stellen uns derzeit alle auf eine harte Geduldsprobe, und zur Stärkung des Durchhaltevermögens sind zwischenzeitliche Lichtblicke überaus hilfreich. Seien es die vielen privaten Lichtblicke oder auch die aktuellen Lichtblicke in den Portfolios geduldiger Investoren. Zumindest die gestrige überaus positive Entwicklung an den Finanzmärkten war u.a. mit dem größten Tagesplus seit 1933 im US-Leitindex „Dow Jones“ eine temporäre Belohnung, deren Nachhaltigkeit allerdings noch mit diversen Fragezeichen versehen ist.


weiterlesen...